Sonntag, Juli 21Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Finissage „Die Zukunft war gestern“

Tunnelbahn unter dem Atlanktik.

Der Fachdienst Kultur der Stadt Salzgitter lädt zur Finissage der Ausstellung von Günter Radtke „Die Zukunft war gestern“ am Sonntag, 14. Juli, ein.

Seit Ende April besuchten viele Gäste aus Salzgitter und über die Regionen hinaus die Ausstellung im Städtischen Museum, um die malerischen Visionen des Pressezeichners, Illustrators und Malers zu entdecken. 

Angeregt durch die vielen verschiedenen Themen, zu denen Magazin- und Buchverlage Bildmaterial benötigten, dies jedoch nicht existierte, entwarf Günter Radtke hunderte Zukunftsvisionen, manche vollkommen absurd, manche umsetzbar und von heutigen Visionären weiterverfolgt.

Die Themenvielfalt war groß: die Eroberung des Weltraums und der Tiefsee, Verkehrssysteme für Schiene, Straße, Wasser und Luft, Energiegewinnung aus Atom und Wasserstoff, Stadtplanung für große Menschenmengen sowie Nahrungsmittelproduktion.

Das umfangreiche Begleitprogramm für Kinder und Erwachsene kam nach Aussage von Stephanie Borrmann, Leiterin der Städtischen Kunstsammlungen, so gut an, dass zur Finissage am Sonntag, 14. Juli, um 11.15 Uhr eine weitere Führung durch die Ausstellung angeboten wird, zu der sich Interessierte anmelden können (stephanie.borrmannstadt.salzgitterde). Darüber hinaus gibt es an diesem letzten Tag der Ausstellung bis 17 Uhr die Möglichkeit, mit der Leiterin der Städtischen Kunstsammlungen ins Gespräch zu kommen.

Weitere Informationen rund um die Ausstellung und den Ausstellungskatalog gibt es im städtischen Veranstaltungskalender.

Foto: oh/Günter Radtke