Sonntag, Juli 21Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Polizei Peine ermittelt in einem tragischen Todesfall

Ein tragischer Todesfall hat sich am 30.06.2024 in der Zeit zwischen 13:30-14:20 Uhr ereignet. Die bisherigen polizeilichen Ermittlungen haben ergeben, dass sich eine noch unbekannte Frau mit einem Winora Damenfahrrad zum Bahnübergang in Peine, Uhlenkamp/Rosenthal-Vöhrum, begeben hatte. Im Bereich des Gleisbettes wurde sie von einem Zug erfasst und ist hierbei tödlich verletzt worden. Die Polizei geht aktuell von einem tragischen Suizid aus.

Die Frau hat ein Alter von ca. 30-50 Jahren. Sie wird eher als klein und schlank beschrieben. Sie hatte kurze dunkle Haare und trug eine Brille. Bekleidet war sie mit einer mintgrünen Regenjacke, schwarzen Jeanshose, einem grünen T-Shirt und schwarzen Sneakers „Skechers“.

Auffällig waren zwei Tattoos: Auf dem linken Unterarm hatte sie ein Blumenmotiv mit Datum 06.06.2023. Auf dem rechten Schulterblatt trug sie eine Echse als Motiv sowie an einem Finger einen glänzenden Ring mit auffälligen Steinen.

Die Polizei konnte bis heute weder die Identität der Frau feststellen noch Angehörige ermitteln und sucht Hinweisgebende, die Angaben zur Identität der Verstorbenen machen können. Bitte wenden Sie sich an die Polizei Peine unter der Telefonnummer 05171 999-0.

Foto: Polizei Salzgitter