Freitag, Mai 24Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Musikalische Fortsetzung nach erfolgreiche Premiere

Mina Selina und Marie Elisa Himpel gewannen 2023 beim Carl-Bechstein-Wettbewerb in Berlin als Duo einen ersten Preis ex aequo in ihrer Altersgruppe. Foto: Patricia Haas

Das Konzert der Hochbegabtenklasse der Musikhochschule Hannover (IFF) im vergangenen Jahr begeisterte so viele Gäste, dass die jungen Talente erneut in Salzgitter auftreten. Die Musikschule der Stadt Salzgitter lädt am Sonntag, 28. April, um 17 Uhr in den Fürstensaal Schloss Salder ein. Der Eintritt ist frei.

Auf dem Programm stehen Klassiker der Musikgeschichte sowie musikalische Leckerbissen und Neuentdeckungen. Zu hören werden unter anderem Stücke von Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart, Francis Poulenc, Karol Szymanowski, Ian Clarke und Paul Taffanel sein.

Finja Hähndel ist Mitglied des Niedersächsischen Jugendorchesters. Foto: Nico Herzog

Den Schwerpunkt an diesem Nachmittag bilden Duos aus dem Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ und die Instrumente Violine/Klavier, Querflöte/Klavier, aber auch Cello Solo und Klavier Duo werden zu hören sein.

Die jungen Talente kommen aus ganz Deutschland und freuen sich auf ihren Auftritt im Fürstensaal von Schloss Salder. Das Publikum darf sich auf ein außergewöhnliches Konzert freuen. Professor Martin Brauß wird zudem einen kleinen Vortrag zur Bedeutung der Begabtenförderung und der Bildungsaufgaben der Musikschulen geben.

Charlotte Melkonian ist Schülerin der Vorklasse (VIFF) des IFF und jüngste Teilnehmerin. Foto: Nico Herzog

Charlotte Melkonian ist Schülerin der Vorklasse (VIFF) des IFF und jüngste Teilnehmerin.

Informationen rund um die jungen Talente: 

Alle Musikerinnen wurden bei „Jugend musiziert“ Wettbewerben mit ersten Preisen und teilweise mit Sonderpreisen ausgezeichnet:

  • Mina Selina und Marie Elisa Himpel gewannen 2023 beim Carl-Bechstein-Wettbewerb in Berlin als Duo einen ersten Preis ex aequo in ihrer Altersgruppe.
  • Tamaki Steinert ist Stipendiatin der Albert-Eckstein-Stiftung und der Sparkassenstiftung Gifhorn-Wolfsburg und Mitglied des Bundesjugendorchesters.
  • Finja Hähndel ist Mitglied des Niedersächsischen Jugendorchesters.
  • Charlotte Melkonian gewann 2024 den ersten Preis in ihrer Altersgruppe beim ersten Internationalen Grunewald Wettbewerb in Berlin und 2023 ebenfalls einen ersten Preis bei der International Klaipeda David Geringas Cello Competition in Litauen.
  • Elisabeth Eidel wurde 2023 mit dem NDR Kultur Förderpreis ausgezeichnet.
    Babett Lehnert erspielte sich beim Internationalen Bitburger Klavierwettbewerb in ihrer Altersgruppe den ersten Preis mit Höchstpunktzahl.
  • Babett Lehnert, Finja Hähndel, Mina Himpel und Tamaki Steinert sind Frühstudierende am Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF) der Musikhochschule Hannover.

Charlotte Melkonian ist Schülerin der Vorklasse (VIFF) des IFF, und Elisabeth Eidel hat letztes Jahr das Frühstudium abgeschlossen und studiert nun Klavier an der Musikhochschule Hannover.

Die jüngste ist Charlotte mit zehn Jahren und die älteste ist Elisabeth mit 20 Jahren.