Samstag, April 13Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Älteres Ehepaar wurde Opfer eines schweren Raubes

Salzgitter-Thiede, 01.03.2024 gegen 20:15 Uhr

Nach Überfall auf ein älteres Ehepaar in deren Wohnhaus durch zwei maskierte Täter und unter Vorhalt einer Schusswaffe wurden die Ermittlungen durch das Fachkommissariat 2 im Zentralen Kriminaldienst der PI SZ/PE/WF übernommen.

Die dunkel gekleideten Täter hatten an der Hauseingangstür geklingelt und konnten nach dem Öffnen der Tür ins Haus gelangen. Während einer der Täter die beiden Opfer mit einer Schusswaffe bedrohte, hatte der zweite Täter das Haus nach Wertsachen durchsucht. Hierbei erbeuteten sie Bargeld und Schmuck in einer niedrigen vierstelligen Höhe. Nach der Tatausführung flüchteten sie in einem dunklen Pkw, der von einem dritten Täter gefahren wurde. Dazu gab es konkrete Täterhinweise.

Die Opfer erlitten leichte Verletzungen und einen Schock.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurde das Täterfahrzeug gegen 22:40 Uhr in Braunschweig von der Polizei festgestellt. Die beiden Insassen (zwei Männer im Alter von 21 und 24 Jahren) wurden vorläufig festgenommen. Das Fluchtfahrzeug wurde sichergestellt. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges und der Wohnungen der Tatverdächtigen konnten die Beamten umfangreiche Beweismittel sicherstellen. Die Auswertung dauert an.

Eine zuständige Amtsrichterin erließ gegen den 21-jährigen Tatverdächtigen einen Untersuchungshaftbefehl. Die Polizei fahndet aktuell nach dem dritten Täter.

Die Polizei bittet Hinweisgebende, sich unter der Telefonnummer 05341 1897-0 an die Polizei in Salzgitter zu wenden.

Der Leiter des zuständigen Fachkommissariats 2 im ZKD, Herr EKHK Gerecke, erklärt, dass „nur durch das professionelle Zusammenwirken aller Einsatzkräfte und dem konkreten Zeugenhinweis die Festnahme erfolgen konnte.“

Foto: oh/pixaby