Freitag, Juni 21Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Flötenerlebnis in zwei Teilen

Das „Flötett Animato“ mit (von links) Justyna Siwy, Gerald Pursche und Grit Dietrich ist am 24. Februar in Salzgitter zu Gast.

Die Musikschule der Stadt Salzgitter startet mit einem neuen musikalischen Format. Unter dem Titel „Leuchtturm“ bietet das Team einige Intensivworkshops für jeweils ein Instrument oder eine Instrumentenfamilie an. Die Querflötenfamilie steht im Februar und im Mai im Mittelpunkt.

Alle Flöten-Begeisterten (und die es werden möchten) sind eingeladen.

Was ist neu?

Mit dem neuen Leuchtturm-Projekt möchte die Musikschule denjenigen, die mehr über ein Instrument erfahren möchten die Gelegenheit geben, es intensiver kennenzulernen. Der Leuchtturm wirft ein Licht auf ein besonderes Instrument: Den Auftakt macht die Querflöte, die während zwei Workshops im Mittelpunkt steht.

Wer kann mitmachen?
Eingeladen sind alle erwachsenen Flöten-Begeisterte, interessierte Anfängerinnen und Anfänger sowie Fortgeschrittene, die mehr über die Querflöte erfahren und aktiv mitmachen möchten. Der Leuchtturm ist genau das Richtige für diejenigen, die schon immer einmal wissen wollten: Wie sieht eine Querflöte aus der Nähe aus? Wie kommt eigentlich der Ton in die Querflöte und auch wieder heraus? Welche Querflöten gibt es? Wie viele Klappen hat eine Querflöte?

Wann findet der Intensivtag statt?

Der erste Teil „Lauschen und Staunen – Spielweisen und Klangwelten der Querflöte“findet am Samstag, 24. Februar, im Fürstensaal von Schloß Salder statt. Von 11 bis 12 Uhr stellt Grit Dietrich, Querflötistin und Dozentin der Musikschule, das Instrument vor. Im anschließenden Konzert mit dem „Flötett Animato“ aus Hannover kommt die kleine Piccolo ebenso zum Einsatz wie die große Bassquerflöte. Die Teilnehmenden können sich auf eine musikalische Querflötenzeitreise durch alle Epochen und Stilrichtungen von Zauberflöte bis Pink Panther freuen. Eine Anmeldung ist für diesen kostenlosen Workshop nicht erforderlich.

Der zweite Teil „Sich trauen und Mitmachen – Workshop zur Querflötenpflege und Ensemblemusizieren“ findet am Samstag, 4. Mai, von 11 bis 13.30, in der Musikschule in Lebenstedt (Alte Feuerwache; Wehrstraße 27) statt. Die Teilnehmenden erarbeiten ein bis zwei zuvor vorbereitete Ensemblestücke. Darüber hinaus wird der Aufbau einer Querflöte in ihren Einzelheiten entdeckt. In der anschließenden „Putzstunde“ gibt es Tipps und Anleitung zur Pflege des Instruments, bevor das Erarbeitete mit sauberer Querflöte präsentiert wird.

Eingeladen sind zu diesem kostenlosen Workshop alle, die früher einmal Querflöte gespielt haben und ihre Fähigkeiten auffrischen möchten, sowie Aktive mit eigenem Instrument und Vorkenntnissen, die Freude an einem besonderen Musikerlebnis haben. 

Für diesen Teil des Workshops ist eine Anmeldung erforderlich an:

 Info-musikschulestadt.salzgitterde (in der Betreffzeile bitte „Workshop Querflöte 2024“ angeben. Erforderlich sind die Angaben: Name,  Telefonnummer/ mobile Nummer, Mailadresse, Alter, Spielniveau). Die Noten werden per Mail verschickt.

Foto: Volkmar Dietrich