Sonntag, Mai 26Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Engagement für Neuwerk gewürdigt

„Dankeschön“-Abend

30 Ehrenamtliche folgten der Einladung der

Stadt Salzgitter zum „Dankeschön“-Abend in die Jugendkulturwerkstatt Forellenhof. Die Ehrenamtlichen engagieren sich auf Neuwerk unter anderem in den Bereichen Küche/Hauswirtschaft und Bau/Instandhaltung.

Stefan Klein, Erster Bürgermeister der Stadt Salzgitter, bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für den besonderen Einsatz für das Bildungs- und Jugendcamp. Er erzählte von seiner eigenen Zeit als ehrenamtlicher Helfer und betonte, wie wichtig das Jugend- und Bildungscamp als Aushängeschild für Salzgitter sei. Darüber hinaus gratulierte er dem Förderverein Jugendcamp Neuwerk zum 25-jährigen Bestehen.

Dr. Roswitha Krum, die erste Vorsitzende des Fördervereins Jugendcamp Neuwerk, schloss sich dem Dank für die Ehrenamtlichen an. Sie stellte anschließend die Arbeit und die zurückliegenden Errungenschaften des Fördervereins für das Jugend- und Bildungscamp Neuwerk vor. Die erste Vorsitzende führte aus, dass beispielsweise die neuen Blockhäuser angeschafft und der Sanitär-, Dusch- und WC-Bereich saniert werden konnten. Sie hoffe, dass sich weitere Interessierte für Neuwerk engagieren werden.

Bernadeta Kocot-Miczka, Leiterin des Teams Jugend- und Demokratiebildung im Fachgebiet Kommunale Kinder- und Jugendförderung, bedankte sich bei den Ehrenamtlichen mit der neuen Broschüre „Jugend- und Bildungscamp der Stadt Salzgitter – 1961-2023: Neuwerk gestern und heute“.

Im Anschluss stellte sich das aktuelle Team der Mitarbeitenden für das Jugend- und Bildungscamp Neuwerk vor. 

Musikalisch wurde die Veranstaltung durch zwei Neuwerk bezogene Gitarrenlieder mit Gesang von Siegfried Heilmann, ebenfalls Mitglied des Fördervereins Neuwerk e.V. untermalt.

Foto: oh/Stadt Salzgitter