Mittwoch, Juni 19Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Salzgitter AG bestellt neue Vorständin

Birgit Dietze wird Michael Kieckbusch als Personalvorständin und Arbeitsdirektorin nachfolgen.

Birgit Dietze wird Michael Kieckbusch als Personalvorständin 

und Arbeitsdirektorin nachfolgen.

Der Aufsichtsrat der Salzgitter AG hat Frau Birgit Dietze (51) in seiner heutigen Sitzung zur neuen Vorständin bestellt. Sie wird zum 01.09.2024 Vorstandsmitglied und übernimmt die Rolle der Personalvorständin und Arbeitsdirektorin am 01.01.2025. Sie folgt dann Michael Kieckbusch (63) nach, der das Unternehmen vereinbarungsgemäß zum 31.12.2024 verlassen und in den Ruhestand eintreten wird. Der nahtlose Übergang wird durch die parallele Dienstzeit gesichert. Frau Birgit Dietze hat bei der IG Metall langjährig bis 2022 Führungsaufgaben verantwortet, zuletzt als Bezirksleiterin Berlin-Brandenburg-Sachsen. Seitdem ist sie als Rechtsanwältin mit den Schwerpunkten kollektives und individuelles Arbeitsrecht in einer eigenen Kanzlei tätig.
Frau Dietze absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Industriekauffrau. Anschließend studierte sie Volkswirtschaftslehre und absolvierte im Anschluss ein juristisches Vollstudium, das sie mit dem zweiten Staatsexamen abschloss. Frau Dietze ist verheiratet und hat ein erwachsenes Kind.

Heinz-Gerhard Wente, Vorsitzender des Aufsichtsrats, erklärte zur Neubesetzung: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Frau Dietze eine ausgewiesene Führungspersönlichkeit gewinnen konnten. Mit ihren Erfahrungen und Kenntnissen wird sie die kommende Phase der Transformation des Konzerns aktiv mitgestalten. Dabei ist der demografische Wandel, mit dem eine Verjüngung der Belegschaft des Konzerns einhergeht, eine wesentliche Herausforderung. Wir sind überzeugt, dass sie einen maßgeblichen Beitrag leisten wird, um den Salzgitter-Konzern erfolgreich für die Zukunft auszurichten.“ 

Darüber hinaus stellte Herr Wente heraus: „Wir sind mit der jüngsten Berufung von Birgit Potrafki als Finanzvorständin und nun Birgit Dietze eine der wenigen börsennotierten Unternehmen in Deutschland mit einem so hohen Frauenanteil im Vorstand.“
Heinz-Gerhard Wente dankte zudem Michael Kieckbusch: „Michael Kieckbusch ist seit 1989 für den Salzgitter-Konzern und dessen Vorgängerunternehmen tätig. Er hat in dieser Zeit erfolgreich den Konzern geprägt und sich seit 2013 als Personalvorstand und Arbeitsdirektor außerordentlich verdient gemacht. Herr Kieckbusch wird sein Wissen und seine Erfahrungen bei der weiteren Umsetzung der Transformation in den kommenden Monaten uneingeschränkt einbringen.“
Weitere Infos: https://www.salzgitter-ag.com/de/

Foto: oh/Salzgitter AG