Sonntag, Juni 16Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Vortrag und Beratung: Funktioniert eine Wärmepumpe in meinem Haus?

Wärmepumpen stehen im Mittelpunkt des Vortrages in der Reihe „clever heizen!“.

Funktioniert eine Wärmepumpe in meinem Haus? : Zu diesem Thema bietet die Stadt Salzgitter am Montag, 19. Februar, in der Reihe „clever heizen!“ einen kostenlosen online-Vortrag mit Gruppenberatung an. Eine Anmeldung ist notwendig.

Während des kostenlosen Vortrages in der Reihe „clever heizen!“ am Montag, 19. Februar, von 17 bis 19 Uhr werden online die Informationen rund um die Funktionsweisen von Wärmepumpen vermittelt. Darüber hinaus werden verschiedene Anlagentypen vorgestellt und erklärt, welche Voraussetzungen für einen effizienten Einsatz von Wärmepumpen in Bestandsgebäuden erfüllt sein müssen. 

In mittlerweile jedem zweiten Neubau in Deutschland werden Wärmepumpen installiert – in Bestandsgebäuden gibt es allerdings noch viel Potenzial: Denn auch in älteren Gebäuden kann der Einsatz von Wärmepumpen meist effizient und wirtschaftlich gestaltet werden.

Viele Interessierte sind sich jedoch unsicher, unter welchen Bedingungen der Einsatz von Wärmepumpen gelingt und welche Maßnahmen am und im Gebäude gegebenenfalls noch nötig sind, um den Wärmepumpen-Einsatz zu ermöglichen.

Nach einem Vortrag, in dem das Grundwissen vermittelt wird, können die Teilnehmenden anschließend bei individuellen Beratungen in Kleingruppen erfragen, was konkret bei dem eigenen Gebäude kurzfristig beziehungsweise langfristig getan werden sollte, wenn auf Wärmepumpe umgerüstet werden soll.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Interessierte können sich unter www.klimaschutz-niedersachsen.de/veranstaltungen anmelden. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Hintergrund:

„clever heizen!“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Verbraucherzentrale Niedersachsen, der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und der Stadt Salzgitter. Die Beratungen sind Bestandteil der Energieberatungen der Verbraucherzentrale und werden durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

Foto: oh/STEFAN KOCH