Sonntag, Juni 16Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Das Jahr 2023 in Salzgitter

Salzgitter hat auch im Jahr 2023 wieder etliche herausragende Ereignisse gehabt.

Von Ende 2022 bis Februar 2023 war im Städtische Museum Schloss Salder die selbst konzipierte Sonderausstellung „Ein Stück Himmelreich?! Schlesische Küche in Salzgitter“ zu sehen gewesen. Die Ausstellung wurde von mehreren tausend Gästen besucht, die sich in der Schau darüber informierten, wie „die Schlesier“ einst nach Salzgitter kamen und welchen Einfluss sie auf die junge Stadt aber auch lokale Ernährungsgewohnheiten ausübten.

In den Stadtzentren Salzgitter-Lebenstedt und Salzgitter-Bad haben im Februar die Baumaßnahmen für die „Kleinen klimagerechten Foren“ begonnen und im Juni wurden sie fertiggestellt. Im Rahmen dieses Projektes sind in beiden Innenstädten die geschädigten Bäume gefällt, neue klimaresistente Bäume gepflanzt, Solarsitzbänke aufgestellt, Trinkbrunnen installiert und auch Nebeltechnik zur Verbesserung des Mikroklimas installiert worden.

Die Fahrradabstellanlage zwischen dem Rathaus und der Stadtbibliothek in Salzgitter-Lebenstedt konnte ab März genutzt werden. Bei der Anlage handelt es sich um eine offene Stahlkonstruktion mit Gründach, die Platz bietet für rund 70 Fahrräder.

Im August wurde die WC-Anlage in der Chemnitzer Straße zur Nutzung freigegeben. Sie ist als Zweiraumanlage konzipiert und verfügt über ein Unisex Behinderten-WC mit Wickeltisch und einem Unisex-WC.

Beide Bereiche verfügen über eine automatische Selbstreinigung. Die Anlage steht von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr kostenlos zur Verfügung.

Die von der Bundesregierung forcierte, aber sehr umstrittene Einlagerung von Atommüll in Schacht Konrad war Thema im ganzen Jahr 2023. „Nach dem heutigen Stand von Wissenschaft und Technik würde Schacht Konrad als Lagerstätte für Atommüll ausscheiden“, betonen die Akteure der Region. Trotzdem soll nach dem Willen der Landes- und Bundesregierung in Hannover und Berlin das alte Eisenerzbergwerk zum Schaden der gesamten Region weiter zu einem Atommülllager ausgebaut und weitere Milliarden Euro dafür ausgegeben werden.

Kurz vor Ende des Jahres 2023 verkündete der Wasserstoff Campus Salzgitter e.V. die Vereinsgründung mit einer Satzungsunterzeichnung. Dieser steht für die Forschung und Entwicklung von nachhaltigen Wasserstofftechnologien entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die Gründung des Wasserstoff Campus Salzgitter e.V. markiert einen weiteren wichtigen Schritt in der Zusammenarbeit der Partner zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft. 

Der traditionelle Adventstreff im Städtischen Museum Schloss Salder war am dritten Adventswochenende für mehrere Tausend Gäste aus nah und fern wieder ein schönes Erlebnis.

Zum Abschluss noch die digitalen Medien: Der Kanal der Stadt bei Youtube hat im Jahr 2023 die Grenze von fast 2,2 Millionen Filmaufrufen erreicht. Über 3.260 Nutzer haben ihn schon abonniert, um kurzfristig über neue Filme der Stadt informiert zu werden. Beim digitalen Netzwerk Facebook ist auch die offizielle Fanseite der Stadt zu finden. Es liegen bereits über 5.600 „Gefällt-mir-Angaben“ vor.

Auch der X-Kanal (Twitter) wird regelmäßig genutzt, um insbesondere aktuelle Meldungen noch schneller zu verbreiten. Die Abonnenten des Kanals erhalten die News in kompakten 280 Zeichen. Fast 1.900 Nutzer folgen bereits dem Kanal der Stadt. Seit 2023 hat die Stadt Salzgitter auch einen Kanal bei Instagram, mit derzeit über 1.100 Nutzern.

Fotos: oh/Stadt Salzgitter