Montag, Juli 22Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

VHS-Studienreisen nach Albanien und Kuba

Die Serie der Studienreisen der VHS der Stadt Salzgitter und der KVHS des Landkreises Goslar soll sich auch im kommenden Jahr fortsetzen.

Die Serie der gemeinsam veranstalteten Studienreisen

der Volkshochschule (VHS) der Stadt Salzgitter und der Kreisvolkshochschule (KVHS) des Landkreises Goslar soll sich auch im kommenden Jahr fortsetzen.

Erstes Ziel wird vom 16. bis 25. Mai 2024 Albanien sein. Das Land im Südosten Europas mit seiner langen wechselvollen Geschichte von der Antike bis heute ist für viele Reisende noch ein fehlender Mosaikstein.

Historische Städte, weitläufige Strände, unberührte Nationalparks und eine reiche Kultur mit antiken Ausgrabungsstätten erwarten die Gäste. Albanien – ein echter Geheimtipp, den es zu entdecken gilt. Start der Tour ist in der Hauptstadt Tirana. Es folgen das historische Kruja mit dem Skanerbeg Museum, dem Nationalhelden Albaniens, und die Hafenstadt Durres an der Adria.

Andere Stationen werden sein die Ausgrabungen von Apollonia, der Llogara Nationalpark, die albanische Riviera, die Grabungsstätte Butrint, die Kulturmetropole Korca, die Bergwelt und natürlich Ohrid, das „Jerusalem des Balkans“, mit dem gleichnamigen See.

Buchungen für die Studienreise Albanien werden ab sofort entgegengenommen. Der Preis beträgt ab 12 Personen 1599 Euro, ab 15 Personen 1499 Euro (Einzelzimmerzuschlag 235 Euro). Hin- und Rückflug erfolgen mit der Lufthansa ab Hannover und die Rundfahrt in modernen Reisebussen. Die Unterbringung ist in 3- bis 4-Sterne-Hotels mit Halbpension (Frühstück und Abendessen).

Weiteres Reiseziel Kuba

Terminiert ist von den beiden Volkshochschulen bereits auch vom 17. bis 30. November 2024  eine Reise nach Kuba. Die Tour führt von Havanna aus quer durch die Insel von Vinales im Norden durch die Berge nach Santa Clara, Trinidad, Santiago de Cuba und Baracoa bis Holguin. 

Revolution und Sozialismus haben die Insel auf einzigartige Weise geprägt. Experten/innen und Landsleute werden exklusive Einblicke geben in Politik, Wirtschaft und Kultur. Vorabinformationen bei Reiseleiter Norbert Uhde unter Telefon (05371/7502702).

Foto: oh/Norbert Uhde