Wolfenbüttler Malerin

 

Unter dem Titel „Klein aber mein“ präsentiert die Wolfenbütteler Malerin Heike Hidalgo von Dienstag, 17. März bis Sonntag, 3. Mai, im Tillyhaus in Salzgitter-Bad ihre Arbeiten in Kleinformaten aus fast 30 Jahren.

Die Bilder spiegeln die wichtigsten Themen, mit denen sich die Malerin im Laufe der Zeit beschäftigt hat: stilllebenartige Malerei in Ölfarben, Arbeiten zu Texten spanischer Dichter und zu „Terra mobilis“. Letzteres ist ein Thema, das seit mehr als zehn Jahren bei Heike Hidalgo immer wieder auftaucht. Zu sehen sind aber auch neue Werke in Form von Zeichnungen und Farbskizzen von Reiseeindrücken, vor allem von Begegnungen in Marokko.
Heike Hidalgo lebt und arbeitet in Wolfenbüttel und hat von 1987 bis 1992 an der HBK und ab 1993 an der BBK Braunschweig studiert. Sie ist Gründungsmitglied der Gruppe „permanent 11“.
Bei der Ausstellungseröffnung am Dienstag, 17. März, um 19 Uhr, in der Kleinen Galerie im Tillyhaus werden Heike Hidalgo und der Braunschweiger Michael Ewen in die Ausstellung einführen.

Foto: oh/Heike Hidalgo

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Löwenrecht

Siedentopf