Verordnungsentwürfe liegen aus: Das Naturschutz-Gebiet „Osterholz, Südholz, Kassebusch“ soll durch Verordnung der Stadt Salzgitter zum Landschaftsschutzgebiet erklärt werden.

Außerdem konnte das Naturschutzgebiet „Köppelmannsberg“ durch eine Neufassung der Schutzgebietsverordnung an EU-Vorgaben angepasst werden.

Die Entwürfe der Verordnungen liegen öffentlich aus. Ebenfalls einzusehen sind die Begründungen und die maßgeblichen Karten, in der die Abgrenzungen der Schutzgebiete eingetragen sind.

Sie liegen von Donnerstag, 29. März, bis einschließlich Montag, 30. April, im Rathaus der Stadt Salzgitter, Fachgebiet Umwelt, Untere Naturschutzbehörde, aus.

Sie können in der 10. Etage des Rathauses, Joachim-Campe-Straße 6-8, in Lebenstedt zu folgenden Zeiten eingesehen werden: Montag, Dienstag und Mittwoch von 8 bis 15 Uhr, Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr.

Bedenken oder Anregungen zu den Verordnungsentwürfen, den Begründungen und den Gebietsabgrenzungen sowie den Anhängen können während der Auslegungszeit schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Salzgitter, Untere Naturschutzbehörde, Postfach 10 06 80, 38206 Salzgitter vorgebracht werden.

Foto: Stadt Salzgitter

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tagespflege & Häusliche Pflege

Abschleppdienst

Siedentopf

Imbiss im Park