Lichtanlage

Zu der Lichtanlage gehören neben großen Scheinwerfern auch diese kleinen Beleuchtungsobjekte. Von links: Sabine Naats (Quartiersmanagement), Ulrike Heilshorn (Steterkult-Vorsitzende u. 2. Vorsitzende Sanierungsbeirat) und Michael Feyerabend (Vorsitzender Sanierungsbeirat).

Der Rat der Stadt hat im Sommer 2019 den Verfügungsfonds für das Sanierungsgebiet Steterburg beschlossen: Damit steht in Steterburg ein Budget zur Verfügung, um Maßnahmen der Anwohnerinnen und Anwohner, Gewerbetreibenden, Vereine und Institutionen zu unterstützen

Förderfähig sind Anträge, die zum Beispiel das Zusammenleben und die Lebensqualität im Stadtteil sowie die nachbarschaftliche Begegnungen und die Integration fördern oder das Stadtbild aufwerten. Auch Anträge, die die Stadtteilkultur beleben und unterschiedliche Bevölkerungsgruppen einbinden, können als Maßnahme bewilligt werden.

Lichtanlage für Veranstaltungen gefördert
Eine Anschaffung, die über diesen Fonds realisiert werden konnte, ist eine mobile Lichtanlage, die der Verein „Steterkult“ bei seinen vielfältigen Veranstaltungen, an unterschiedlichen Orten – auch im Außenbereich – nutzen kann. Das Kulturprogramm des Vereins ist abwechslungsreich, von Kleinkunst über Konzerte bis zu der Veranstaltungen von Festen. Bei den Steterburger/innen sind die Angebote des Vereins sehr beliebt.
Die Lichtanlage wird aber in Zukunft nicht nur von den Mitgliedern von „Steterkult“ genutzt werden. Alle, die in Steterburg wohnen und eine Veranstaltung planen, können die Lichtanlage leihweise kostenlos ausleihen und nutzen. Damit die Anlage, deren Bedienung nicht ganz einfach ist, lange von vielen im Quartier genutzt werden kann, gibt es vor jeder Ausleihe eine Einweisung in die Technik. Dazu wurden Steterkult-Mitglieder in der Handhabung geschult, die später einmal andere Interessenten beibringen, wie sie die Anlage sicher nutzen können.
„Wir sind dankbar, dass wir die Anlage haben“, sagte Steterkult-Vorsitzende und Zweite Vorsitzende des Sanierungsbeirates, Ulrike Heilshorn. Beim Installieren der Anlage im Gemeindehaus am Schulring habe der Verein hilfreiche ehrenamtliche Unterstützung gehabt.

Weitere Anträge erwünscht
Bisher haben die Steterburger/innen ganz unterschiedliche Anträge für den Verfügungsfonds eingereicht, wie zum Beispiel ein Kunstprojekt bei dem Stromverteilerkästen von einer Künstlerin bemalt wurden. Für Veranstaltungen wurden außerdem zwei Gastronomie-Kaffeemaschinen angeschafft. Auch sie können nach vorheriger Einweisung für gemeinnützige Feste und andere Veranstaltungen ausgeliehen werden.
Aber das Budget für das Jahr 2020 ist noch nicht ausgeschöpft.

Foto: oh/Stadt Salzgitter

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

E-Mobilität

Yogaschule

Löwenrecht

Siedentopf