Am Sonntag um 18 Uhr kommt es zur Neuauflage des Südost-Niedersachsen-Derbys zwischen den TAG Salzgitter Icefighters und den Harzer Falken.

Am Sonntag um 18 Uhr kommt es in der Eishalle am Salzgittersee zur Neuauflage des Südost-Niedersachsen-Derbys zwischen den TAG Salzgitter Icefighters und den Harzer Falken.

In der Hauptrunde unterlagen die Stahlstädter dem Oberliga-Absteiger in beiden Begegnungen. In der aktuell laufenden Meisterrunde der Regionalliga Nord will sich das Team von Cheftrainer Radek Vit nun revanchieren.
Eine leichte Aufgabe wird es nicht. Die Mannschaft vom Wurmberg steht nach vier Meisterrundenpartien ungeschlagen und punktgleich mit dem ECW Sande auf Rang zwei der Tabelle und auch in der Hauptrunde musste sich das Team von Trainer Jan Bönning nur gegen die Jadehaie geschlagen geben. Zuletzt gab es allerdings schlechte Nachrichten aus Braunlage. Falken-Topscorer Artjom Kostyrev hat kürzlich seinen Vertrag aufgelöst und wird ab sofort nicht mehr für Braunlage auf das Eis gehen. „Artjom bat aus persönlichen Gründen um eine Auflösung seines Vertrages“, gab Bönning in der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen den HSV am Sonntag bekannt und sprach von einer „Trennung im Guten“. Laut einem Bericht der Goslarschen Zeitung beklagte sich der Kontingentspieler über „mangelnde Wertschätzung“. Unter den Falken-Fans wurde dieses Thema in den sozialen Netzwerken heiß diskutiert. Neben dem herben Verlust müssen die Oberharzer auch auf Erik Pipp, einen weiteren Leistungsträger, verzichten, da dieser eine Matchstrafe abzusitzen hat.

Für Vit spielt der Verlust Kostyrevs am Sonntag keine Rolle: „Natürlich wird er Braunlage fehlen, aber ein Spieler macht keine ganze Mannschaft aus. Ich denke nicht, dass es das Team extrem schwächen wird.“ So gibt der Coach auch den Gästen die Favoritenrolle, sieht für seine Mannschaft allerdings gute Chancen auf Punkte: „Braunlage ist Favorit, aber wir werden trotzdem versuchen unsere Chancen zu nutzen. Ich denke, im Moment sind wir an einem guten Tag mit der Leistung aus den letzten Spielen in der Lage jeden zu schlagen! Ich bin wirklich guter Dinge! Auch in den Hauptrundenspielen haben wir weitesgehend auf Augenhöhe agiert, unsere Fehler hat der Gegner jedoch eiskalt bestraft – das darf uns diesmal nicht passieren.“
Im Kader fehlen definitiv weiterhin Lukas Vit, zu dem sich erneut Michael Kopke gesellen wird, der aufgrund von Knieproblemen ausfallen wird. Ansonsten hofft der Übungsleiter dass die leicht angeschlagenen Spieler am Sonntag wieder komplett fit sind.

Text und Foto: oh/Jens Bartels

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Siedentopf