Die gefundenen huaxtekischen Kleinplastiken und Objekte aus der Stadt Tampico in Mexiko sind im städtischen Museum Schloss Salder zu sehen.

Nun sind sie auch für die interessierte Öffentlichkeit zugänglich: Die kürzlich im Museumsdepot des Städtischen Museums Schloss Salder gefundenen huaxtekischen Kleinplastiken und Objekte aus der Stadt Tampico in Mexiko.

Nach dem Willen der Stadt Salzgitter sollen sie möglichst bald in ihr Herkunftsland zurückgeführt werden. Sie haben im Städtischen Museum eine eigene Vitrine erhalten.
Dort sind die ebenso faszinierenden wie historisch wertvollen 73 Gegenstände bis auf Weiteres im Eingangsbereich vor dem Sonderausstellungsgebäude „Kuhstall“ barrierearm für interessierte Besucherinnen und Besucher zu besichtigen. Eine ergänzende Tafel erläutert, wie die Stücke einst um 1900 nach Salzgitter kamen und ordnet sie kulutrell ein. Der Eintritt zur kleinen Sonderpräsentation ist – wie generell im Museum – frei.
Das Städtische Museum Schloss Salder ist dienstags bis samstags, von 10 bis 17 Uhr und an Sonntagen und Feiertagen, von 11 bis 17 Uhr, geöffnet.

Die gefundenen huaxtekischen Kleinplastiken und Objekte aus der Stadt Tampico in Mexiko sind im städtischen Museum Schloss Salder zu sehen.Fotos: oh/Stadt Salzgitter

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Plameco

Recycling Lesum GmbH

Siedentopf

Bestattungen