Wer „Rap“ nicht nur konsumieren, sondern auch mal selbst produzieren möchte, hat von Montag, 4. bis Freitag, 8. April die Chance “Rap- und Beatskills“ zu erlernen, beziehungsweise weiterzuentwickeln.

 

Rap gehört zweifelsohne zu den beliebtesten Musikgenres der Zeit. Besonders auf junge Menschen hat der Sprechgesang eine enorme Anziehungskraft.  Den fünftägigen Workshop in der Kulturscheune in Lebenstedt hat der Fachdienst Kultur der Stadt Salzgitter in Kooperation mit dem sozialausgerichteten Projekt „k·now·ledge“ organisiert.
Unter professioneller Anleitung haben Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren die Möglichkeit, sich bewusst mit ihrem Umfeld auseinander zu setzen, erste kreative Ideen zu entwickeln, Texte zu verfassen, musikalische Grundlagen zu erlernen und ihre (Bühnen-)Präsenz auszubauen. Der Kurs eignet sich sowohl für Anfängerinnen und Anfänger, als auch für Fortgeschrittene.

Anhand von eigens entwickelten Lyrics, Flows und Melodien arbeiten die Teilnehmenden fünf Tage auf eine Songaufnahme im Tonstudio, beziehungsweise auf einen Liveauftritt hin.


Das Projekt „k·now·ledge“ distanziert sich ganz klar von genretypischen Themen wie Diskriminierung, Drogen- und Gewaltverherrlichung und setzt auf kreative Selbstreflexion und Weiterentwicklung.


Dozent des Workshops ist Andreas Bucklisch – Musiker, Hip-Hop-Aktivist, erfahrener Workshopleiter und Gründer des „k·now·ledg“e-Projektes.


Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung gibt es unter dem unten stehenden Link oder per E-Mail unter  natalia.schmidt@stadt.salzgitter.de sowie telefonisch unter 05341 / 839-4130.

Foto: oh/k·now·ledge

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Plameco

Veranstaltung

Recycling Lesum GmbH

Siedentopf

Bestattungen

Veranstaltung