Die WEVG teilt mit: An der neuen E-Ladestation am Salzgittersee können vier E-Bikes gleichzeitig Strom laden.

Die WEVG teilt mit: An der neuen E-Ladestation am Salzgittersee können vier E-Bikes gleichzeitig Strom laden.

Entschieden hat sich die WEVG für das PedelecLadeSystem „Plug’n’Charge“.
„Die E-Bike-Ladestation ist eine gute Ergänzung zum umfangreichen Angebot am Salzgittersee. Hier betreibt man (Rad-)Sport, um die eigenen Gemüt-Akkus aufzuladen. Kaum an einer anderen Stelle wäre eine Station, um die Fahrrad-Akkus ebenfalls aufzuladen, besser aufgehoben als am See“, erklärt Torsten Fleige-Lütgering, Fachdienstleiter Tiefbau und Verkehr der Stadt Salzgitter.
Rainer Krause, kaufmännischer Geschäftsführer der WEVG, ergänzt: „Den Standort am Salzgittersee haben wir gemeinsam mit der Stadt Salzgitter ausgewählt, weil E-Bike-Fahrerinnen und -Fahrer aus Salzgitter und der Region oft am Salzgittersee eine Pause einlegen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, sich hier zu entspannen und sich zum Beispiel bewirten zu lassen und nach 30 bis 60 Minuten sind die meisten Rad-Akkus wieder fahrbereit.“

„An der Säule mit stabilen Metallbügeln zu beiden Seiten hängen vier Schuko-Steckdosen à 230 Volt,“ so Matthias Giffhorn, Marketing- und Vertriebsleiter der WEVG. „Zusätzlich stehen blaue Stahlboxen mit Klappdeckeln, die sich ganz einfach im eigenen Ladestation-W-LAN per Smartphone öffnen lassen, zur Aufbewahrung der Akkus zur Verfügung – ohne Schlüssel oder Eingabe einer PIN.“
Während des Ladevorgangs verschließen die Nutzerinnen und Nutzer ihr Ladegerät und Akku sicher in der Box. Ihr Rad können sie an der Metallstange mit dem eigenen Fahrradschloss diebstahlsicher anketten.
Nutzer der E-Bike-Ladestation genießen in der Zwischenzeit das vielfältige Freizeitangebot rund um den Salzgittersee!
„Wir hoffen, damit einen weiteren kleinen Baustein zur Attraktivitätssteigerung des Salzgittersees beizutragen“, sind sich Torsten Fleige-Lütgering, Rainer Krause und Matthias Giffhorn einig.

Eine kurze Beschreibung, wie man sein Rad laden kann:

  1. Verbinden Sie Ihr Smartphone mit dem W-LAN „Plug´n´Charge“.
  2. Öffnen Sie Ihren Browser und öffnen Sie die Website www.plugncharge.de
  3. Lassen Sie sich durch das Menü auf Ihrem Smartphone führen.
  4. Bitte die Box nach Beendigung des Ladevorgangs wieder verschließen.

In dem Menü der Webseite kann man die Steckdose und die Aufbewahrungsbox auswählen (sind nummeriert), dann öffnet sich mit einem „Klack“ die Box, hier können Sie Ihr Ladegerät sicher deponieren. Gleichzeitig wird damit die Steckdose freigeschaltet.

Technische Ausstattung

  • 4 Schuko-Steckdosen a 230 Volt mit Klappdeckel (bei Nichtnutzung ist die Steckdose stromlos – Kinderschutz)
  • Zugangskontrolle per Smartphone, keine Schlüssel oder PIN Funktion.
  • Für jeden Ladeplatz eine verschließbare Box vorhalten.

Text und Foto: oh/WEVG

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Löwenrecht

Siedentopf