Ab Montag, 18. Oktober, nehmen die beiden mobilen Impfteams ihre Arbeit auf. Damit besteht alternativ zum Impfangebot einzelner Arztpraxen eine unkomplizierte Impfmöglichkeit für Bürgerinnen und Bürger.

Die mobilen Impfteams, die niedrigschwellige Impfangebote in den Stadtteilen anbieten,  bestehen aus zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, wobei immer eine Ärztin oder ein Arzt dabei ist.
Vor Ort können Bürgerinnen und Bürger in den angegebenen Zeiten und ohne Termin eine Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung gem. STIKO-Empfehlung erhalten. Eine Auffrischungsimpfung ist ausschließlich für Menschen über 70 Jahren, mit Vorerkrankungen oder für Menschen, die eine Erstimpfung mit Johnson & Johnson erhalten haben, vorgesehen. Es werden je nach Verfügbarkeit die Impfstoffe der Firmen Biontech und Moderna verwendet. Mitzubringen sind ein personenbezogenes Ausweisdokument und (wenn vorhanden) der Impfausweis. Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren (in Begleitung eines Erziehungsberechtigten) sind ebenso eingeladen wie Erwachsene. Das zweite mobile Impfteam wird ebenfalls in der kommenden Woche seine Arbeit aufnehmen und ist mit der Durchführung der Auffrischungsimpfungen in den Alten- und Pflegeeinrichtungen im Stadtgebiet beauftragt. Die Einsatzplanung des Impfteams erfolgt in Absprache mit den Einrichtungen.

Bildunterschrift: Einsatzplan des mobilen Impfteams für den Zeitraum 18.10. bis 26.11.2021

Abb.: oh/stadt Salzgitter

Tags: , , , ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Sport

Caritas Netzwerk

Siedentopf

Bestattungen

Abschleppdienst