Max Annas stellt am 22. Juni, in der Stadtbibliothek Lebenstedt sein neues Buch „Morduntersuchungskommission: Der Fall Daniela Nitschke“ vor.

Max Annas stellt seinen neuen Krimi in der Stadtbibliothek vor.

Eine literarische Premiere: Der renommierte Krimiautor Max Annas stellt am Mittwoch, 22. Juni, in der Stadtbibliothek Lebenstedt sein neues Buch „Morduntersuchungskommission: Der Fall Daniela Nitschke“ vor, das offiziell erst im Juli erscheint.

Der Roman spielt in Ost-Berlin im Jahr 1987. Zwei Leichen werden gefunden, ein West- und ein Ostbürger.Oberleutnant Otto Castorp bekommt es gleich mit den Kollegen von der Staatssicherheit zu tun. Der Tod des Westbesuchers verweist auf politische Hintergründe. Und auf fremde Geheimdienste. Die Spur führt nach Südafrika. In diesem Roman geht es um Verrat, um das Ende der Systeme – den Ostblock, den Westen, die Apartheid – und um Freiheit. Wobei Freiheit für jeden etwas anderes bedeutet. Die Lesung am 22. Juni beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt beträgt vier Euro. Karten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf zu den Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek Salzgitter Lebenstedt (Joachim-Campe-Straße 4).

Informationen:
Max Annas, geboren 1963, arbeitete lange als Journalist, lebte in Südafrika und wurde für seine Romane «Die Farm» (2014), «Die Mauer» (2016), «Finsterwalde» (2018) und «Morduntersuchungskommission» (2019) sowie zuletzt «Morduntersuchungskommission: Der Fall Melchior Nikoleit» (2020) fünfmal mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet. Bei Rowohlt erschienen außerdem «Illegal» (2017) und «Der Hochsitz» (2021).

Foto: oh/Eigentum des Autoren


Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Recycling Lesum GmbH

Siedentopf

Bestattungen