Heike Praschel liest ihr Buch in der Kniestedter Kirche vor.

Lesung in der Kniestedter Kirche: Heike Praschel liest am 28. März aus ihrem neuen Buch “Mit dem Schulbus in die Wildnis – Eine Familie reist ein Jahr lang durch die Weiten Nordamerikas“ vor. Ein lebendiger Bericht über ein großes Reise-Abenteuer.

 

 

Am Donnerstag, 28. März, stellt Heike Praschel um 19:30 Uhr in der Kniestedter Kirche (Kniki) in Salzgitter-Bad (Braunschweiger Str. 133) ihr Buch “Mit dem Schulbus in die Wildnis – Eine Familie reist ein Jahr lang durch die Weiten Nordamerikas“ vor.

Vier Jahre nach ihrer turbulenten Weltreise zieht es Heike Praschel mit ihrer Familie erneut in die Ferne. Sie fahren in einem umgebauten Schulbus durch Kanada und Alaska bis zum Polarkreis und anschließend Richtung Süden bis nach Mexiko. Für ein Jahr vom Schulunterricht befreit, tauchen Emma (9 Jahre) und Paula (7 Jahre) begeistert ein in diese neue Welt.

Zusammen mit ihren Eltern lernen sie, sich in der Wildnis zurechtzufinden und mit einem Minimum an Besitz zurechtzukommen. Sie sammeln Erfahrungen beim Husky-Training, engagieren sich mit Angehörigen der First Nations für die Rückkehr der Lachse und lauschen nachts dem Geheul der Kojoten. Ein lebendiger Bericht über ein großes Reise-Abenteuer, die Verwirklichung von Träumen und das Glück des Augenblicks.

Heike Praschel lebt mit ihrem Mann und ihren drei Töchtern in der Oberpfalz. 2014 erschien ihr Buch „Weltenbummler“, in dem sie von der dreißig Monate langen Weltumrundung der Familie berichtete. Von April 2016 bis Mai 2017 reiste die Familie ein Jahr lang durch Kanada und Nordamerika.

Karten für die Lesung gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Foto: oh/Künstlerin

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Löwenrecht

Siedentopf