Die Stadt Salzgitter lädt zu Informationsveranstaltungen ein, um Bürgerinnen und Bürger über die Managementplanung in Natura 2000-Gebieten zu informieren und sie am Planungsprozess zu beteiligen.

In diesen Planungsprozessen sollen nach Möglichkeit alle lokalen Akteure wie beispielweise Landwirte, Naturschutzverbände, Betreuungsforstämter, Unterhaltungsverbände sowie die Eigentümerinnen und Eigentümer der Flächen einbezogen werden.

Ziel ist es, unter Mitwirkung aller Beteiligten bis Ende 2020 praxisnahe und abgestimmte Managementpläne zu entwickeln.
Zur Umsetzung europarechtlicher Vorgaben müssen für Fauna-Flora-Habitat-Gebiete (FFH-Gebiete) und Vogelschutzgebiete (VS-Gebiete) Managementpläne erarbeitet werden. In diesen Plänen werden konkrete Maßnahmen beschrieben, die den dauerhaften Erhalt von Lebensraumtypen wie etwa dem Labkraut-Eichen-Hainbuchenwald sicherstellen.

Zum Auftakt sind folgende Veranstaltungstermine geplant:

  • für das FFH-Gebiet 122 „Salzgitterscher Höhenzug (Südteil)“ am Dienstag, 7. Januar 2020, um 18 Uhr im Sitzungszimmer, „Kleines Rathaus“ Salzgitter-Bad
  • für das VS-Gebiet 51 „Heerter See“ am Donnerstag, 9. Januar 2020, um 17 Uhr im Sitzungszimmer im 10. Obergeschoss, Rathaus Salzgitter-Lebenstedt 
  • für das FFH-Gebiet 384 „Tagebau Haverlahwiese“ am Donnerstag, 16. Januar 2020, um 18 Uhr im Sitzungszimmer im 10. Obergeschoss, Rathaus Salzgitter-Lebenstedt

Die von der Stadt Salzgitter beauftragten Planungsbüros werden auf den Veranstaltungen ihre Teams, die Ziele der Managementplanung und den vorgesehenen Planungsablauf vorstellen.

Foto: oh/André Kugellis/Stadt Salzgitter

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Siedentopf

Thiede Bad

Bestattungen

BadeLand Wolfsburg

Veranstaltung