Icefighters

Die am Wochenende beginnende Meisterrunde der Regionalliga Nord startet für die TAG Salzgitter Icefighters  mit einem Doppelspieltag.

Am Freitag um 20 Uhr treten die Stahlstädter bei den Weserstars Bremen an, am Sonntag um 18 Uhr geben die Harsefeld Tigers ihre Visitenkarte am Salzgittersee ab. Coach Radek Vit erwartet eine ausgeglichene Runde.
Damit fällt der Startschuss für die Meisterrunde, welche die Qualifikation für die Playoffs darstellt. Dabei qualifizieren sich die ersten vier von sechs teilnehmenden Teams für die Endrunde. Gespielt wird gegen jede Mannschaft jeweils ein Hin- und Rückspiel, die Punkte aus der Hauptrunde spielen keine Rolle – alle fangen wieder bei Null an. Icefighters-Coach Radek Vit sieht, wie auch schon vor Beginn der Hauptrunde, ein sehr ausgeglichenes Teilnehmerfeld vor sich. Auf die Hauptrunde, mit welcher der Ex-Profi insgesamt zufrieden war, möchte man nun aufbauen.
„Wir haben extreme schnelle Außen in unseren Sturmreihen, das ist unsere Stärke, da sind wir gut besetzt. Wir haben mittlerweile auch drei gute Reihen. Unsere erste Reihe ist beim Scoring zwar meist entscheidend, aber auch die anderen machen ihren Job und das ist sehr wichtig. Woran es noch hakt ist die Effektivität in der Überzahl, auch wenn wir in der Saison immer wieder versucht haben daran zu arbeiten und Schwerpunkte im Training zu setzen. Da müssen wir uns noch steigern“, so der ehemalige DEL-Spieler.
„Ich erwarte ein extrem ausgeglichenes Feld. Die Mannschaften sind alle auf einem Niveau. Wir haben letzte Woche wieder gesehen, wie eng das ist und dass man volle 60 Minuten dabei sein muss, sowohl defensiv als auch offensiv. Die Gegner bestrafen jeden Fehler, vor allem jetzt wo es um alles geht – da zählt jeder Punkt!“, betont der Übungsleiter.
Text und Foto: oh/Jens Bartels
Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Fußpflege

TAG Wohnen

Hansi Dobratz

„Florian