Kapitän Justin Spenke bleibt an Bord.

Kapitän Justin Spenke bleibt an Bord

Mit der Vertragsverlängerung von Justin Spenke, dem Kapitän der TAG Salzgitter Icefighters, binden die Stahlstädter den nächsten Leistungsträger für die kommende Spielzeit.

Der gelernte Verteidiger durchlief in seiner Jugend diverse Teams seiner Heimatstadt Hannover und ging für vier Spielzeiten sowohl für die Hannover als auch für die Wedemark Scorpions in der Oberliga auf Puckjagd, bevor zur Saison 2017/2018 der Wechsel an den Salzgittersee erfolgte. Dort etablierte sich der Rechtsschütze schnell, zeigte seine Fähigkeiten auch abseits des Eises und wurde von Cheftrainer Radek Vit vor der abgelaufenen Spielzeit zum Kapitän ernannt. Am Ende der Hauptrunde 2018/2019 hatte der 29-jährige 15 Punkte in 16 Spielen auf dem Konto. Spenke hat nun für ein weiteres Jahr mit der Option auf Verlängerung unterzeichnet. „Mit Justin ist unser Kapitän für das nächste Jahr plus einer Option für die Spielzeit danach dabei. Ich freue mich über einen ehrgeizigen, zielstrebigen Spieler mit Führungsqualitäten. Gemeinsam mit Thomas Herklotz haben die beiden Spieler ein gutes Offensiv-Paar gebildet und regelmäßig für Tore gesorgt. Ich freue mich auf eine weitere Zusammenarbeit mit Justin“, sagte Vit zur Vertragsverlängerung.
 
Eigengewächs Max Rötsch startet für die 1. Mannschaft
Mit Maximilian Rötsch holt Radek Vit, Cheftrainer und Sportlicher Leiter der TAG Salzgitter Icefighters, einen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die 1. MannschaftDer gebürtige Salzgitteraner begann seine Karriere im Jahr 2014 bei der SG Salzgitter/Wolfsburg U16 und wechselte im Folgejahr zu den Young Grizzlys Wolfsburg. Dort ging es für den Angreifer nach zwei Jahren in der U16, zur Saison 2017/2018 mit der U19 in der DNL 2 auf Puckjagd, bevor es den Linksschützen zur abgelaufenen Spielzeit wieder an den Salzgittersee zog. In der Stahlstadt wurde er in der 1b-Mannschaft eingesetzt. Zum Saisonende holte Vit den heute 17-jährigen für drei Meisterrunden-Spiele in die 1. Mannschaft. „Max ist ein junger Spieler, den der Ehrgeiz gepackt hat und der sich bei uns in der Mannschaft beweisen möchte. Er hat zwar eine schwere Aufgabe vor sich, doch er macht bisher einen guten Eindruck und ich denke, er wird den Anschluss schaffen“, ist sich der Übungsleiter sicher.
Icefighters holen tschechischen Scharfschützen
Mit Martin Záhora verpflichten die TAG Salzgitter Icefighters einen weiteren Spieler aus der tschechischen Republik. Der Stürmer spielte eine Saison in nordamerikanischen Nachwuchsligen, hat in süddeutschen Ligen auf Verbands- und Regionalliganiveau mehr als 50 Punkte in einer Saison erzielt und stand bereits schon einmal auf der Wunschliste von Icefighters-Coach Radek Vit. Záhora durchlief in seinem Heimatland diverse Jugendmannschaften, bevor er zur Saison 2014/2015 für eine Spielzeit die Reise über den großen Teich antrat, um dort in der North American 3 Eastern Hockey League und der Metropolitan Junior Hockey League aufzulaufen. In 28 Spielen für die Jersey Shore Wildcats holte der Spieler 33 Punkte. Nach seiner Rückkehr im Jahr darauf, bestritt der Linksschütze zunächst einige Spiele in der dritten tschechischen Liga und wechselte im Anschluss zum DEC Frillensee/Inzell in die Landesliga Bayern, dort die fünfthöchste Spielklasse. Zur Saison 2016/2017 ging es innerhalb der Liga zum ESC Kempten. Dort markierte der Tscheche 55 Zähler – davon 31 Tore – in 26 Partien. Die Folgesaison absolvierte der heute 25-jährige beim ESV Buchloe in der Bayernliga, der vierthöchsten Spielklasse. Hier kam Záhora auf 50 Punkte in 26 Spielen. In der abgelaufenen Spielzeit ging der Angreifer in der selben Liga für den TEV Miesbach und die EHF Passau Black Hawks auf Puckjagd. „Martin ist ein technisch sehr starker Spieler. Er ist schnell, mit einen sehr guten Zug zum Tor und einem hervorragenden Schuss. Er hat über die letzten Jahre seine Scorerqualitäten bewiesen und wird unser Team in dieser Hinsicht entscheidend verbessern. Vor knapp fünf Jahren hätte die Zusammenarbeit beinahe schon geklappt, umso mehr freue ich mich jetzt über Unterschrift von Martin“, so Radek Vit über den gelungenen Transfer.
Petr Binias unterschreibt für drei weitere Jahre
Mit Petr Binias unterschreibt ein weiterer Leistungsträger der TAG Salzgitter Icefighters einen neuen Vertrag. Der Tscheche bleibt den Stahlstädtern für drei weitere Jahre erhalten.
Binias durchlief bis zur Spielzeit 2016/2017 diverse Jugendteams seines Heimatlandes und absolvierte fast eine komplette Spielzeit in der dritten tschechischen Liga, bevor der Linksschütze nach Deutschland zum ESV Trostberg in die Verbandsliga wechselte. Zur Saison 2018/2019 holte Radek Vit, Cheftrainer und Sportlicher Leiter des Teams, den gelernten Stürmer an den Salzgittersee. Der heute 22-jährige beendete die letzte Hauptrunde als zweitbester Scorer der Icefighters. Dabei zeigte sich der großgewachsene Spieler vor allem im Powerplay als wichtige Stütze.“Petr hat als Stürmer angefangen und ist dann auf die Verteidiger-Position gewechselt. Er hat eine sehr gute Spielübersicht und strahlt sehr viel Ruhe im Überzahlspiel aus. Dort hat er seine Stärken gezeigt und wichtige Tore markiert. Wenn er noch ein bisschen schneller wird, gehört er zu den besten Spielern der Liga. Ich freue mich auf drei weitere Jahre mit Petr“, sagt Vit zur Vertragsverlängerung.
Petr Binias unterschreibt für drei weitere Jahre.
Autor: Jens Bartels
Fotos: oh/Jens Bartels
Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Plameco

Veranstaltung

Recycling Lesum GmbH

Siedentopf

Bestattungen

Veranstaltung