Polizeimeldungen

Versuchter Enkeltrickbetrug. Angestellte vereitelte die Tat.
Haverlah, Steinlah, 29.04.2021, 12:00 Uhr.
Zur Tatzeit erhielt eine ältere Dame einen Anruf eines angeblichen Polizeibeamten. In diesem Telefonat habe man der Frau mitgeteilt, dass ihr Sohn bei einem Verkehrsunfall ein Mädchen erheblich verletzt habe und er somit eine Kaution in fünfstelliger Höhe bezahlen müsse. Andernfalls müsse er mit einer Haftstrafe rechnen. Daraufhin suchte die Geschädigte eine Bankfiliale auf und beabsichtige, das geforderte Bargeld von ihrem Konto abzuheben. In einer sehr professionellen Art und Weise erkannte eine Bankmitarbeiterin diesen versuchten Betrug und alarmierte die Polizei. Dadurch kam es zu keinem finanziellen Schaden. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Betruges.

Täter entwendeten Pflanzenschutzmittel.
Burgdorf bei Salzgitter, Auf dem Steinkamp, 27.04.2021, 16:15 Uhr-28.04.2021, 07:15 Uhr.
Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass sich die Täter durch ein Rolltor einen widerrechtlichen Zugang in eine Lagerhalle verschafft hatten. Einen in der Lagerhalle befindlichen Container haben die Täter ebenfalls gewaltsam geöffnet und im Tatverlauf über 500 Liter eines flüssigen sowie mehrere Kilogramm eines festen Pflanzenschutzmittels entwendet. Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 30.000 Euro.

Zeugenaufruf:Die Polizei geht bei ihren Ermittlungen davon aus, dass die Täter zum Abtransport ein Fahrzeug benutzt haben könnten. Daher werden Zeugen gebeten, sich an die Polizei zu wenden, wenn ihnen im Tatzeitraum auffällige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Bitte wenden sie sich unter der Telefonnummer 05341/825-0 an die Beamten der Polizei in Salzgitter-Bad.

Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung und Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz.
Salzgitter, Wiesenweg, 27.04.2021, 18:40-19:10 Uhr.
Die Polizei kontrollierte den 20-jährigen Fahrer eines Pkw. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges und der Fahrzeugdokumente stellten die Beamten fest, dass an dem Pkw ein Kennzeichen montiert war, obwohl dieses nicht für das Fahrzeug ausgegeben wurde. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung sowie eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz ein. Die Beamten stellten das Kennzeichen des Fahrzeuges sicher und untersagten dem Mann die Weiterfahrt.

Unfallverursacher flüchtete.
Salzgitter, Bad, Nord-Süd-Straße, 29.04.2021, 08:10 Uhr.
Zur Unfallzeit sei eine 20-jährige Radfahrerin auf der Nord-Süd-Straße in Salzgitter-Bad gefahren. Die Frau beabsichtigte, die für Fahrradfahrer vorgesehene Furt in Fahrtrichtung Am Pfingstanger überqueren zu wollen. Auf dem Überweg sei sie schließlich von einem weißen Transporter erfasst worden, welcher auf der Nord-Süd-Straße auf einem Rechtsabbiegerstreifen in Richtung Am Pfingstanger gefahren sei. Die Frau kam bei dem Zusammenstoß zu Fall und verletzte sich hierbei leicht am Bein. Der Verursacher habe sich kurz nach dem Wohlbefinden der Frau erkundigt, jedoch unverzüglich seine Fahrt fortgesetzt. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Ca. 20-25 Jahre, kurze dunkle Haare, dunklen Bart. Das Fahrzeug konnte nach einem Hinweis ermittelt werden.

Fahrzeug überschlug sich.
Salzgitter, Kreisstraße 6, 29.04.2021, 15:15 Uhr.
Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass eine 57-jährige Fahrerin eines Pkw die Kreisstraße 6 in Richtung Lesse befahren habe. In einer leichten Rechtskurve kurz vor dem Fluss Flote sei sie aus derzeit nicht bekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und habe sich daraufhin mit ihrem Fahrzeug überschlagen. Die alleinbeteiligte Frau wurde mit leichten Verletzungen einem Krankenhaus zugeführt. Ihr Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Gänsemutter mit 7 Gössel auf Wanderschaft.
Zeit: Samstag, 01.05.2021, 11.40 Uhr Ort: 38259 Salzgitter-Bad, Petershagener Straße Hergang: Im Bereich der Bahngleise am Bahnhof in SZ-Bad wurde eine Gans mit 7 Gösseln gemeldet. Die Gans hatte sich augenscheinlich verlaufen und wurde durch die eingesetzten Beamten ca. 2 Kilometer bis zum nächstgelegenen Teich “Am Salgenteich” begleitet.

Auflösung einer Feier/Corona-Verstöße.
Zeit: 01.05.2021, 22.02 Uhr Ort: 38259 Salzgitter-Bad, Elbestraße 6.
Hergang: Aufgrund eines Hinweises wurden in einer Wohnung insgesamt 5 Personen aus verschiedenen Haushalten angetroffen, die dort gemeinsam Alkohol tranken. Ein 20-Jähriger räumte dabei ein, auch Drogen konsumiert zu haben. Zudem wurde bei ihm ein nicht zugelassener sog. Elektroschocker vorgefunden und sichergestellt. Die 5 Personen erhalten jeweils eine OWi-Anzeige wegen des Verstoßes gegen Corona-Vorschriften. Gegen den 20-Jährigen wurden zudem zwei Strafanzeigen (BTM-Verstoß/Verstoß gegen das Waffengesetz) eingeleitet. Die Feier wurde aufgelöst.

Fahren ohne Fahrerlaubnis.
Zeit: 01.05.2021, 23.10 Uhr Ort: 38259 Salzgitter-Bad, Siegfriedstraße.
Hergang: Während einer Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der 19-Jährige Fahrer eines Pkw nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Auflösen einer Feier/Corona-Verstöße mit Widerstand
Zeit: 02.05.2021, 02.25 Uhr Ort: 38259 Salzgitter-Bad, Hildegardstraße 6.
Hergang: In einer Wohnung wurden 4 Personen aus 3 verschiedenen Haushalten angetroffen. Bei der Auflösung zeigte sich eine 37-Jährige alkoholisierte Frau äußerst aggressiv. Sie trat und schlug mehrfach in Richtung der eingesetzten Beamten. Die renitente Frau musste schließlich überwältigt und fixiert werden. Sie wurde in Gewahrsam genommen. Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die anderen nicht zu dem Haushalt gehörenden Personen erhielten einen Platzverweis und verließen die Wohnung. Gegen alle 4 Personen wurde ein OWi-Verfahren wegen des Verstoßes gegen die Corona-Vorschriften eingeleitet.

Fahren ohne Fahrerlaubnis.
Salzgitter-Lebenstedt, Kattowitzer Straße, Sa., 01.05.21, 15:10 Uhr.
Am 01.05. gegen 15:10 Uhr wird durch eine Funkstreifenbesatzung ein 34-jähriger Pkw-Führer angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle stellt sich heraus, dass es sich bei der vom ihm vorgezeigten Fahrerlaubnis um eine Fälschung handelt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis.
Salzgitter-Lebenstedt, Schloßkirche, Sa., 01.05.21, 10:50 Uhr.
Am 01.05. gegen 10:50 Uhr wird durch eine Funkstreifenbesatzung ein 37-jähriger Pkw-Führer angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle stellt sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Aufgefundenes Bargeld im Geldautomaten der Deutschen Bank Salzgitter-Lebenstedt, Chemnitzer Straße 17, Sa., 01.05.21, 14:15 Uhr.
Am 01.05.21 gibt ein ehrlicher Finder insgesamt 420EUR Bargeld in polizeiliche Verwahrung, welche er am Tag zuvor im Ausgabefach eines Geldautomaten der Deutschen Bank in der Chemnitzer Straße aufgefunden hat.

Foto: clko

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

TAG Wohnen