Polizeimeldungen

Räuberische Erpressung

Salzgitter, Lebenstedt, Kampstraße, Parkplatz eines Einkaufsmarktes, 03.12.2020, 14:35-15:00 Uhr.
Ein 39-jähriger Mann fühlte sich offenbar von einem 55-jährigen Mann “beobachtet” und habe schließlich nach dem Besuch des Einkaufsmarktes auf diesen eingeschlagen. Derzeit ermittelt die Polizei, ob hierbei auch eine Mülltonne genutzt wurde. Der Täter habe dabei die Hausgabe eines Gegenstandes verlangt. Der Geschädigte musste mit Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren werden. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass sich der Täter in einem psychischen Ausnahmezustand befunden habe.Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung ein.

Täter verletzte mehrere Beamte

Salzgitter-Bad, Petershagener Straße, 03.12.2020, 15:55 Uhr. Zwecks Unterstützung der Besatzung eines Rettungswagens wurde die Polizei in die Petershagener Straße alarmiert, da diese offensichtlich von einem 27-jährigen Mann angegangen und angegriffen wurde. Nachdem die Beamten eingetroffen waren, wurde der Mann zunehmend aggressiver und ging langsam auf die Beamten zu. Im weiteren Verlauf habe der Mann seinen Mund-Nasen-Schutz vom Gesicht gezogen und versucht, einen Beamten zu schlagen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten sollte der Mann von den Beamten fixiert werden. Hierbei wehrte er sich heftig, schlug und trat weiterhin in Richtung der Beamten und beleidigte und bedrohte diese. Die Beamten wurden an den Beinen verletzt. Nach dem Eintreffen weiterer Unterstützungskräfte konnte dem Mann die Handfessel angelegt werden. Auch hierbei habe er aktiv versucht, auf die Beamten einzuwirken. Er habe zudem versucht, die Beamten zu bespucken und beleidigte diese weiterhin massiv. Auch auf dem späteren Transport zur Dienststelle versuchte der Mann Beamte zu verletzten und zu bespucken. Mehrere Beamte der Polizei wurden bei diesem Einsatz verletzt. Sowohl die Rettungskräfte als auch die Polizeibeamten wurden angespuckt. Die Freiheitsentziehung des Mannes durch die Polizei wurde von annähernd 20-30 Schaulustigen verfolgt. Teilweise wurde die Situation auch von Personen gefilmt.

 

Zeuge alarmierte die Polizei

Baddeckenstedt, B 6, Ortseingang aus Richtung Goslar, 03.12.2020, 09:50 Uhr.
Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, dass er auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes einen Pkw Audi festgestellt habe, welcher an beiden rechten Rädern erheblich beschädigt war. Weiterhin habe der Zeuge beobachten können, wie ein Mann alkoholische Getränke in diesen Pkw gelegt hatte.
Offensichtlich sei der Mann danach von dem Pkw weggegangen und konnte im weiteren Verlauf der Fahndung, dank des Hinweises des Zeugen, zwischen den Ortschaften Baddeckenstedt und Heere festgestellt werden.
Der Mann stand unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Die Polizei geht bei ihren Ermittlungen davon aus, dass der 50-jährige Mann der Fahrer des Pkw war und veranlasste die Entnahme einer Blutprobe. Weiterhin stellten die Beamten den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt.

Die Polizei prüft, ob die Beschädigungen an dem Pkw im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall stehen könnten. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/8250 entgegen.

Foto: oh/TechLine
Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

TAG Wohnen