Im Youtube-Kanal der Stadt Salzgitter wird ab dem 4. Juni ein weiterer Film in der Serie "Salzgitter von oben" veröffentlicht.

Im Youtube-Kanal der Stadt Salzgitter wird ab Freitag, 4. Juni, 12 Uhr, ein weiterer Film in der Serie “Salzgitter von oben” veröffentlicht. Zu sehen ist diesmal Beinum.

Die wortgeschichtliche Auslegung des Ortsnamens von Beinum verweist auf eine Entstehung des Ortes im 5/6. Jahrhundert.  Sie fällt mit dem Beginn der Salzgewinnung im Salzgau zusammen, d. h. in der Region zwischen Vepstedt, Kniestedt (beide heute Salzgitter-Bad) und Gitter.
Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus einem Güterverzeichnis des Goslarer Domstifts. Das Verzeichnis wurde vom Domscholastiker Thietmar zwischen 1174 und 1195 erstellt.
Der Ortsname wandelte sich später von Behem (1174) zu Benem (1209, in einer Urkunde von Papst Innozenz III.), Beinem (1225), Beinum (1278), Beynum (1356) und Benum (1400). Seit 1548 wird in den Schriftstücken durchgängig der heutige Ortsname Beinum benutzt.
Den Kanal bei Youtube haben mittlerweile 2.670 Nutzer abonniert, um über neue Filme sofort informiert zu werden. Die Beiträge können aber auch ohne Anmeldung angeschaut werden. Vom Hunderter- über den Tausender- und Zehntausender- bis in den Hunderttausender-Bereich bewegt sich die Anzahl der einzelnen Filmaufrufe. Insgesamt können bereits Filmaufrufe von weit über 1,8 Millionen verzeichnet werden.
Der Link zum Film:https://www.salzgitter.de/pressemeldungen/2021/beinum.php

Foto: oh/Kaufdex

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tagespflege & Häusliche Pflege

TAG Wohnen

Abschleppdienst

Siedentopf

Imbiss im Park