Im Rahmen des Sommer-Empfanges der Salzgitteraner Arbeitsgemeinschaft wurden jetzt die neugestalteten Außenwände vorgestellt.

Christian Grams beschrieb wie die Graffiti-Werke am Forellenhof entstanden ist.

Die Jugendkulturwerkstatt Forellenhof in Lebenstedt ist noch ein wenig bunter geworden.

Im Rahmen des Sommer-Empfanges der Salzgitteraner Arbeitsgemeinschaft „AG gem. § 78 SGB VIII Kinder- und Jugendförderung“ wurden jetzt die von Jugendlichen im Rahmen des Workshops  „Tag time“ neugestalteten Außenwände vorgestellt.
Wo bisher nur einzelne unzusammenhängende Graffitis die Wände geziert hatten, ist zum Beispiel im Eingangsbereich – passend zum Namen der Jugendkulturwerkstatt – eine riesige in Tentakeln gefangene Forelle zu sehen. Auch die Rückseite ist jetzt bunt gestaltet.
Der Workshop „Tag Time – entdecke, was in Dir steckt!“ fand in Kooperation mit dem gemeinnützigen Verein „The Bridge e.V.“ statt.
Als Dozent für diesen Workshop stand der lokale Graffiti-Artist Christian Grams (unter anderem Dozent an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig) den Teilnehmer/innen zur Seite.

Der Künstler präsentierte auch am Abend des Sommerempfangs den Gästen die Spray-Arbeiten der Jugendlichen und erklärte wie die Graffities entstanden waren. Die Jugendlichen, so Grams, hätten die Motive gemeinsam ausgesucht. Weil die Außenwände des Forellenhofes jeweils mit nur einem ausgesuchten Motiv versehen wurden, mussten sich die jungen Künstlerinnen und Künstler einigen, was am Ende auf die Wände gebracht werden sollte. Die Jugendlichen hätten dabei viel Geduld bewiesen. Immerhin drei Stunden pro Workshop-Tag hätten sie konzentriert an ihren Kunstwerken gearbeitet. „Das ist nicht schlecht für eine Generation, die es gewöhnt ist auf den Social-Media-Kanälen schnell unterwegs zu sein“, lobte der Dozent die Teilnehmenden.

Was ist „Tag time“?

„Tag time – entdecke, was in Dir steckt!“ ist ein im Hip-Hop-Bereich angesiedeltes, jugendkulturelles Projekt des Forellenhofes, das an den Interessen und Bedürfnissen von Jugendlichen orientiert ist und Wünsche der Zielgruppe direkt aufgreift und umsetzt.
„Tag Time“ soll den Jugendlichen schwerpunktmäßig im Einzugsgebiet Salzgitter-Lebenstedt und Umgebung die Möglichkeit geben, sich in einem wöchentlich stattfindenden Workshop Fähigkeiten des Graffitisprayens anzueignen und zu verbessern, um sich selbst, ihre Wünsche und Bedürfnisse, gestalterisch ausdrücken zu können.
Die Finanzierung von „Tag Time“ erfolgte über das Programm „Startklar in die Zukunft“ des Landes Niedersachsen sowie über die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz.

Foto: oh/Stadt Salzgitter

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Plameco

Veranstaltung

Recycling Lesum GmbH

Siedentopf

Bestattungen

Veranstaltung