Freitag, Mai 24Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Auszubildende warben für ihre Berufe

Auszubildende der Zahnarztpraxis Dr. Christoph Schubert im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern.

Bereits zum zweiten Mal konnte an der Dr.-Klaus-Schmidt-Hauptschule in Salzgitter-Bad die Schulhofmesse zum Thema „Auszubildende werben für ihre Berufe“ stattfinden.

Die Ausstellenden waren auch in diesem Jahr kleine und mittlere Unternehmen, die vor allem bei den Jugendlichen nicht immer bekannt waren und somit außerhalb des Fokus der jungen Menschen lagen. Interessant für die Schülerinnen und Schüler – die vorgestellten Ausbildungswege sind alle mit den möglichen Abschlüssen an der Dr.-Klaus-Schmidt-Hauptschule erreichbar. 

Das Konzept der Schulhofmesse ging auch in diesem Jahr voll auf. Sie sollte eine Möglichkeit bieten dem gravierender Fachkräftemangel auf der Unternehmerseite etwas entgegenzusetzten und den Jugendlichen, denen eine schier unüberschaubare Menge an Zukunftsoptionen gegenüber steht, Orientierung geben.

Um diese Herausforderungen zu meistern warben Auszubildende und gerade Ausgelernte der ausstellenden Unternehmen auf der Messe für ihren eigenen Berufe. Gerade das kam bei den über 100 Jugendlichen gut an. So konnten Gespräche auf Augenhöhe ohne viel Distanz geführt werden. Hilfreich für die individuelle Ansprache und Beratung war dabei auch die Einteilung in Kleingruppen von zwei bis fünf Jugendlichen.

Auch die Firmen sind von diesem Konzept begeistert – die Zahl der angemeldeten Ausstellenden haben sich von 2023 zu 2024 verdoppelt. Mit dabei waren in diesem Jahr die Unternehmen Hirsch Isoliertechnik, Imperial Steel Logistics GmbH Salzgitter, Nordmeyer SMAG Mining & Drilling Technologies GmbH, ambet e.V. sowie Haus Amalia, die Bäder, Sport und Freizeit Salzgitter GmbH, die Zahnarztpraxis Dr. Christoph Schubert und unter anderem der Städtische Regiebetrieb (SRB).
Neben den Unternehmen war auch die BBS Fredenberg als berufsbildende Schule vertreten. Hier konnten sich die Schülerinnen und Schüler über die bestehenden und neuen Bildungsgänge in der Pflege und über das noch junge Angebot einer einjährigen Berufsfachschule Gastronomie bei einem frischen Fruchtcocktail informieren. 
Ein zusätzliches Beratungsangebot rund um Ausbildung, Bundesfreiwilligendienst und Unterstützungsangeboten wurde den Jugendlichen durch den Verein „Partnerschaften für Lehrstellen“ geboten.

Die Schulleiterin Nadja Koszudowski freute sich über die gelungene Veranstaltung: „Ich bin dankbar für die in kurzer Zeit gemeinsam entwickelte ‚Minimesse‘ und die Unterstützung durch die Stadt Salzgitter sowie die Wirtschafts- und Innovationsförderung Salzgitter GmbH (WIS). Es hat mich gefreut, das gerade ortsansässige und auch kleinere Betriebe unserer Einladung gefolgt sind und mit viel Herzblut ihr Gewerbe präsentiert haben. Das Gespräch mit ‚echten Auszubildenden‘ hat unseren Schülerinnen und Schülern viel Spaß gemacht. Wir wünschen uns unbedingt eine Fortführung dieses Formats der Berufsorientierung im nächsten Jahr. Die kurzen Wege und der persönliche Kontakt ermöglichen es unseren Schülerinnen und Schülern eine berufliche Perspektive zu entwickeln.“

Weitere Informationen gibt es hier:

Interessierte Unternehmen und Institutionen, die gern an der nächsten Schulhofmesse teilnehmen möchten, können sich hierfür unter der E-Mail-Adresse  wirtschaft.europa.statistikstadt.salzgitterde  oder unter der Telefonnummern 05341/839-3343, beziehungsweise 839-3363 melden.

Weitere Infos können auch der Schulhomepage entnommen werden  http://dr-klaus-schmidt-hauptschule.de/ 

Foto: Stadt Salzgitter