Freitag, Mai 24Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

„Namene“ als Präventionsprojekt für Schulen

Polizeimusikorchester Niedersachsen und Präventionsteam der Polizei Wolfenbüttel präsentierten

Das Polizeimusikorchester Niedersachsen präsentierte teilnehmenden Schülerinnen und Schülern einiger 4. Klassen der Grundschulen in Stadt und Landkreis Wolfenbüttel die musikalische Geschichte „Namene“: Die 10-jährige Namene ist in Deutschland geboren und besucht die 4. Klasse. Aufgrund ihrer kulturellen Herkunft wird sie von einigen Mitschülerinnen und Mitschülern ausgegrenzt und beleidigt. Dies auch wegen einer symbolträchtigen Kette, die als Glücksbringer und Abschiedsgeschenk von ihr wertgeschätzt wird. Sie wird durch mehrere Schüler geärgert, gehänselt und beleidigt. Manchmal wurde sie sogar aufgefordert, dahin zu gehen, wo sie hergekommen ist. Niemand hat ihr geholfen. In der großen Pause kommt es in ihrer Schule zu einer Auseinandersetzung: Namene wird dabei verletzt. Gegen ihren Willen werden Handyfotos gemacht, die später im Internet und in Social Networks veröffentlicht werden.

Namene geht an dem Tag nach Hause. Durch eine Nachricht auf ihrem Handy erfährt sie, dass jeder aus der Social Media Gruppe ihr Foto mit ihrem weinenden Gesicht bekommen hat. Namene fasst allen Mut zusammen und vertraut sich ihrer Lehrerin an. Die Lehrerin erkennt, dass Namene von den Schülerinnen und Schülern gemobbt wird und beruft zeitnah einen Anti-Mobbing-Tag ein.

Kinder müssen lernen, was Mobbing bedeutet, dass man schnell Opfer einer Mobbing-Kampagne werden kann und wie man sich Hilfe suchen kann.

In jedem Fall darf man nicht wegschauen und muss sich insbesondere für schwächere Kinder einsetzen.

Das Polizeimusikorchester Niederachsen hat in ihrem Rahmenprogramm zusammen mit dem Präventionsteam der Polizei Wolfenbüttel, Claudia Fricke und Svenja Bode, ein tolles musikalisches Programm vorgestellt. Hierbei sind die Musikanten mit Musik und Tanz und unter dem Motto „Mobbing STOP-Hilfe TOPP“ auf die Kinder eingegangen.

Das Programm ist ein Projekt der Schulpräventionsarbeit des Polizeiorchesters Niedersachsen. Im Rahmen der Richtlinie „Polizeiliche Prävention in Niedersachsen“ des Landeskriminalamtes Niedersachsen stellt die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen auch eine wichtige Säule im Aufgabenbereich des Polizeiorchesters dar. Gerade das Medium Musik ist geeignet, eine Vertrauensbasis zu den Schülerinnen und Schülern aufzubauen und Hemmschwellen gegenüber uniformierten Polizeibeamtinnen und -beamten abzubauen. Themen der polizeilichen Prävention können dadurch schülergerecht vermittelt werden. Darüber hinaus kommt es der vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Schulen und Polizei zu Gute. Bestehende Netzwerke werden aktiv unterstützt, neue etabliert.

Foto: Polizei Salzgitter