Samstag, April 13Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Mordsmäßig in den März – Stadtbibliothek setzt erfolgreiche Premiere fort

Mordsmäßig freuen dürfen sich im Monat März alle Fans von spannender Lektüre:

Nach einer erfolgreichen Premiere der neuen Reihe „Mordsmäßig im März“ im vergangenen Jahr, startet die Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter nun die zweite Auflage. Dafür wurden erneut bekannte und beliebte Autorinnen und Autoren gewonnen.

„Der Kopf des Bösen – Der Sandmann“ am 1. März: Wenn Deutschlands bekanntester Profiler und eine Bestseller-Autorin sich zusammentun, wird daraus Spannung pur. Wenn dieses Duo aus dem Auftaktroman der Krimiserie „Im Kopf des Bösen“ liest, ist kriminalistische Unterhaltung garantiert.

Das Autorenduo Petra Mattfeldt und Axel Petermann bildet den Auftakt zur diesjährigen Krimi-Reihe „Mordsmäßig im März“ in der Stadtbibliothek Lebenstedt. Ab 19 Uhr lesen sie am Freitag, 1. März, aus dem Buch „Der Kopf des Bösen – Der Sandmann“.

„In Zeiten des Verbrechens“ am 8. März: Selten in den Regalen der Stadtbibliothek zu finden, weil brillant geschrieben und viel gelobt und darum oft gelesen und viel ausgeliehen sind die Titel des Autoren Frank Goldammer. In mittlerweile sieben Bänden lässt er Kriminaloberkommissar Max Heller in einer Nachkriegs-Krimireihe geheimnisvolle Todesfälle in einem Dickicht politischer Machenschaften ermitteln.

In die Stadtbibliothek Salzgitter-Bad kommt der Erfolgsautor Frank Goldammer am Freitag, 8. März, um 18.30 Uhr, allerdings mit seinem neuesten Buch „In Zeiten des Verbrechens“. Es ist sozusagen der Fall 0 des Max Heller. Eingebettet in eine kriminalistische Handlung erzählt Frank Goldammer mit Spannung, wie aus dem im Krieg schwer verletzten und in Schiebergeschäfte verwickelten Max Heller der Polizist und Kommissar Max Heller wird.

„Dünengrab“ am 15. März: „Dünengrab“ ist der erste Küsten-Krimi der Dünen-Reihe von Sven Koch. Mit seinem Buch bietet der Autor, der als Journalist arbeitet, künstlerisch fotografiert und überdies auch als Rockmusiker auf der Bühne steht, eine dramatische Handlung mit einer guten Portion Action aus Ostfriesland. In Lebenstedt wird Sven Koch am Freitag, 15. März, um 18.30 Uhr, sein Können im Genre Thriller beweisen und die Zuhörerschaft an die mörderische Nordseeküste entführen, wo Femke Folkmer und Tjark Wolf in ihrem ersten Fall ermitteln.
Neuland betritt Sven Koch damit nicht, den unter seinem Pseudonym Pierre Lagrange steht er auch für Provence-Krimis.

Fazit: Dreimal „Mordsmäßig im März“ garantiert in jedem Fall allen Interessierten abwechslungsreiche Krimikost und prickelnde Unterhaltung.

Karten gibt es im Vorverkauf für 10 Euro in der Stadtbibliothek Lebenstedt und Salzgitter-Bad. Voranmeldungen bitte unter 05341 / 839-3434 oder per E-Mail an  stadtbibliothekstadt.salzgitterde.
Karten an der Abendkasse kosten 12 Euro.

Foto: AdobeStock