Samstag, April 13Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

43 Bürgerinnen und Bürger gewürdigt

Würdigung für besonderes Engagement: 43 Bürgerinnen und Bürger haben von der Stadt Salzgitter über das Freiwilligen-Zentrum Salzgitter e.V. (FZSZ) die Ehrenamtskarte erhalten. Die Gesamtzahl der erstmals ausgegebenen Ehrenamtskarten in Salzgitter beträgt nun 299.

Wie kann ich die Ehrenamtskarte erhalten? Das ist seit 2023 einfacher geworden: 

Wer sich mindestens fünf Stunden pro Woche seit mindestens zwei (früher: drei) Jahren engagiert, ohne dafür eine Aufwandsentschädigung zu erhalten (die über eine Kostenerstattung hinausgeht). 

Ausnahmen bestehen bislang für Inhaberinnen und Inhaber der Jugendleiter/innen-Karte (Juleica) sowie Angehörige von Freiwilligen Feuerwehren, Rettungsdiensten und dem Technischen Hilfswerk: Sie können bereits nach einem Jahr Engagement beziehungsweise bei Abschluss der Grundausbildung die Ehrenamtskarte erhalten. 

Was kann ich mit der Ehrenamtskarte machen?

Erfreulich für Trägerinnen und Träger der Ehrenamtskarte ist auch das Engagement der Stadt Salzgitter, gemeinnützigen Vereinen sowie vielen Unternehmen, die viele Vergünstigungen für Engagierte anbieten: 51 verschiedene Angebote gibt es derzeit– weitere befinden sich in der Abstimmungsphase. Hinzu kommen rund 1.200 Vergünstigungen in ganz Niedersachsen und Bremen. 

Wer die Ehrenamtskarte beantragen möchte erhält nähere Informationen über den Freiwilligenserver ( https://www.freiwilligenserver.de/ehrenamtskarte) oder das Freiwilligen-Zentrum-Salzgitter (Tel: 05341/910 479 1, Mail:  fzszhotmailde). Dort gibt es jeweils montags von 8-12 h und donnerstags von 15-19 h eine gezielte Sprechstunde für alles rund um die Ehrenamtskarte.

Foto: PantherMedia / Karsten Ehlers